StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alastor „Mad-Eye" Moody
So März 18, 2018 3:36 pm von Severus Snape

» Kingsley Shacklebolt
Do März 08, 2018 10:18 pm von Severus Snape

» Cedric Diggory
So März 04, 2018 2:51 pm von Severus Snape

» Bill Waesley
Di Feb 27, 2018 11:28 pm von Severus Snape

» Regulus Arcturus Black
So Feb 25, 2018 2:53 pm von Severus Snape

» Horace Eugene Flaccus Slughorn
Sa Feb 24, 2018 3:15 pm von Severus Snape

» Charlie Weasley
So Feb 11, 2018 4:09 pm von Severus Snape

» Neville Longbottom
So Feb 11, 2018 2:52 pm von Severus Snape

» Dobby
Sa Feb 10, 2018 7:46 pm von Severus Snape


Teilen | 
 

 Play with Fire

Nach unten 
AutorNachricht
Severus Snape
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1505
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Play with Fire   Do Jul 06, 2017 2:39 pm

Ignotus Prince war wütend und in Mordsstimmung. Man hatte Liams Leiche auf der Faoi Thalamh gefunden. Da Ignotus Spione in der Macusa hatte, wusste er wer der Mann war, der gefunden worden war. Er hatte einen Entschluss gefasst und würde nun die Sachen selber in die Hand nehmen. Anders klappte ja nichts so, wie er es wollte! Der Blauäugige war auf der Faoi Thalamh unterwegs in der Nähe des alten Donnervogels und hatte extrem schlechte Laune. Er musste endlich weiter kommen, aber bisher trat er nur auf der Stelle. Er hatte den Stein immer noch nicht bekommen und wenn das so weitergehen würde, würde er nie die Chance haben die Macht vollkommen zu übernehmen und das dufte nicht passieren. Offenbar hatte er sich einfach nur mit Idioten eingelassen und das war natürlich nicht gerade so gut, wenn man etwas erreichen wollte. Er brauchte fähige Leute, aber woher bekommen? Die Todesser waren doch eher Weicheier und wenn es ernst für sie wurde, hauten sie lieber ab, als zu kämpfen. Feiglinge eben, mit denen er sich nicht abgeben würde, wenn sie nicht nützlich wären.

Einfache Angestellte, die man opfern konnte, denn vermissen würde die sicherlich keiner. Ignotus schnaubte und sah sich um. Wenn das Gift und das gegengift jetzt in falsche Hände gekommen war.. nein das durfte einfach nicht passieren. Zwar hatte er noch mehr auf Lager, aber es wäre dennoch nicht gut, wenn das Gift nun jemand hatte, der nicht wusste was es war. Liam war einfach ein Versager gewesen und er hätte es vermutlich besser wissen müssen, aber er war eben nützlich gewesen, weil er an Layla heran kommen konnte. Doch es war ein Fehler gewesen, ihm eine solche Aufgabe anzuvertrauen, denn offenbar hatte er versagt und nun musste er es wohl selber in die Hand nehmen, schließlich half ja alles nichts. Er musste seine Macht demonstrieren und sicher stellen, dass sich niemand leichtfertig mit ihm anlegen würde, denn das war nur schlecht für die Gesundheit von demjenigen! Ignotus musste die Princes zerstören, bis nur er noch lebte.

Er würde eine neue Generation Princes machen. Eine, die der Familie keine Schande machen würde, indem sie irgendwelche dreckigen Muggel heiraten würden, oder wertlose, dreckige Halbblüter gebären, was einfach nur widerlich war. Seine Tochter war auch nicht besser. Was war nur mit dieser Familie los? Wieso machte sie nur Schande? Sie sollten sich freuen Reinblütig zu sein, immerhin war reines Blut immer seltener, aber stattdessen ließen sie sich mit Muggeln und Muggelfreunden ein und fanden Halbblüter offenbar auch gar nicht so schlimm. Er dachte, dass wenigstens Layla nicht so war, doch er hatte sich in seiner Schwester geirrt. Sie war nicht besser als der Rest der Familie. Nur er wusste was wirklich zählte. Das reine Blut und nichts anderes! Alle anderen sollten vor ihm knien und alles tun, was er von ihnen wollte. Das wäre wenigstens Artgerechte Haltung! Er hasste alles was nicht reinblütig war und Blutsverräter waren mindestens genauso schlimm für ihn, da es einfach nur widerlich war, sich mit sowas abzugeben.

Sicher gab es auch Ausnahmen, aber die waren doch eher rar und er mochte es nicht sich mit Halbblütern abzugeben, selbst wenn sie halbwegs talentiert waren. Er musste seine Familie auslöschen, wegen der Prophezeiung, denn er durfte einfach kein unnötiges Risiko eingehen. Das war nicht gut. Er musste sie alle los werden, aber ob Layla wirklich tot war, oder nicht wusste er nicht. Da Liam zwar geschrieben hatte, dass er sie vergiftet hatte, aber eine Leiche war nicht gefunden worden. Das hätte er sonst erfahren durch seine Spione in der Macusa. Also musste er davon ausgehen, dass sie noch nicht ganz beseitigt war. Wie überaus ärgerlich. Offenbar musste man wirklich alles ganz alleine machen! Ansonsten funktionierte eben nichts, was man wollte. Ignotus seufzte und betrat den alten Donnervogel. Zu dieser Zeit war er so gut wie leer. "Wir haben noch geschlossen, Sir, bitte kommen Sie später wieder", sprach ein kleiner Zauberer. Ignotus schmunzelte. War der niedlich.. oder nein warte.. er war einfach nur dämlich!

"Sehe ich so aus als wenn mich das interessiert? Wo ist deine Chefin?", wollte er grob wissen und zog seinen Zauberstab, um ihn damit zu bedrohen. "Sie ist hinten im Büro, aber wir haben dennoch geschlossen, also gehen Sie bitte wieder.. sonst muss ich Sie raus schmeißen." Na das wollte Ignotus doch mal gerne sehen, wie er versuchen würde, ihn raus zu schmeißen. Süß, absolut niedlich.. "Imperio." Ein einfacher Zauber und schon tanzte der Zwerg nach seiner Nase. Er griff über die Theke und schnappte sich eine Flasche Whiskey, die er öffnete und daraus trank. Ja das tat gut! Jetzt fehlte nur noch die Chefin und dann konnte er ziemlich viel Spaß haben. Er trat einfach die Tür zum Büro auf und grinste böse. Natasha sah auf und runzelte die Stirn. "Was machen Sie hier? Raus hier!", fauchte sie. Oh, offenbar hatte sie keine gute Laune. Zu schade aber auch.. Tja, aber er hatte auch keine gute Laune, er war wütend und jetzt musste jemand dafür leiden.

"Ich werde nicht einfach so gehen.. wer war hier? Ich will eine Liste mit den Gästen, die in der letzten Woche hier Gast waren", sagte er bedrohlich und sah sie finster an. Sie sollte besser nicht widersprechen, wenn sie wusste was gut für sie war, denn ansonsten würde jemand dafür büßen müssen.. er war wirklich in einer Stimmung, in der er auch töten würde. "Das geht Sie gar nichts an und jetzt raus!", zischte sie. Ignotus verdrehte die Augen. Wenn man nicht wusste was gut für einen war.. "Crucio!", schrie er und richtete den Zauberstab auf die Brünette. Wer nicht hören will musste fühlen und Ignotus war da echt nicht gerade pingelig. Er hatte keine Lust auf solche Spielchen, er war zu ungeduldig und man sollte ihn wirklich nicht ärgern, wenn man wusste, was gut für einen war! Das konnte er wirklich nicht ausstehen. Sein Opfer schrie und es klang wie Musik in seinen Ohren. So war das doch schon eher nach seinem Geschmack.
Sie musste wissen wo ihr Platz war, nämlich ganz unten! Nach einiger Zeit hob er den Zauber auf, da er nicht wollte, dass sie so schnell ihren Verstand verlieren würde. Nein, das wäre doch sehr schade drum.

"Vielleicht hilfst du mir ja jetzt", sprach er sanft und lächelte sie zuckersüß an. Ja, er wusste was er machen musste, damit er bekam was er wollte. Natasha keuchte und lag am Boden, da wo auch ihr rechtmäßiger Platz war! "Nein, niemals!", zischte sie. Ignotus lächelte breit und richtete seinen Stab auf den Angestellten von Natasha, den er nicht mal mit Namen kannte. Naja jetzt brauchte er auch keinen Namen mehr! "Avada Kedavra!", schrie er und der Junge fiel um. Tod. Schmerzlos, schnell und er hatte nicht mal verstanden was passierte. So schnell konnte es manchmal eben gehen, wenn man sich mit ihm anlegte! Das war nicht ratsam! Tasha keuchte und schien entsetzt zu sein. "Als nächstes bist du dran, also sei so gut und helf mir freiwillig", sprach er ernst und sah sie an. Sie sollte besser keine Spielchen spielen, denn das wäre für sie echt nicht gut, wenn sie noch leben wollte und davon ging er doch mal aus. "Schon gut, schon gut..", sprach sie und erhob sich. Sie ging etwas wackelig auf den Beinen in ihr Büro und holte eine Liste raus. "Na also, wieso nicht gleich so?", fragte er sanft und steckte sich die Liste ein.

"Dann hoffen wir mal, dass deine Gäste sich nicht so anstellen wie du", sagte er und richtete den Zauberstab auf die Einrichtung. "Incendio!", sagte er und ließ ein paar Stühle und Tische brennen. Hachja so musste das sein! Er grinste sie an und verließ dann die Bar, ohne sich groß noch um die Leiche zu kümmern. Das konnte sie schließlich beseitigen. Er hatte seinen Namen nicht ins Spiel gebracht, aber er hatte deutlich gemacht, dass man sich besser nicht mit ihm anlegen sollte, wenn man wusste, was gut für einen war. Er grinste böse und fuhr sich zufrieden durch sein Haar. So jetzt musste er nur mal die Gästeliste durchgehen. Vielleicht war ja Liams Mörder dabei, der vielleicht sein Gift nun hatte. Er musste das Gift zurück bekommen, denn in den falschen Händen war es äußerst gefährlich und genau das galt es zu verhindern! Er durfte einfach nicht zulassen, dass jemand an seine Phiolen kam. Er durfte sie nicht mehr aus der Hand geben, so einfach war das, denn das war ein großer Fehler, den er kein zweites mal wiederholen würde!

Er würde nicht noch einmal jemanden wichtige Sachen anvertrauen, lieber würde er sie einfach selber machen, denn das war eh das Beste, so konnte man sich auch sicher sein, dass alles so klappen würde, wie er sich das vorstellte. Ignotus sah sich noch einmal um, ehe er schließlich die Faoi Thalamh verließ, indem er zurück nach Prince Manor apparierte, denn er musste er seine nächsten Schritte planen und nicht alles überstürzen. Das würde zu nichts führen, außer, dass man ihm noch auf die Schliche kommen könnte.

[align type="center"]**************************** [/align]

Das Herz von Severus schlug schnell als er Malfoy Manor betrat. Da er öfter hier gewesen war, insbesondere als das Manor dem Hauptquartier der Todesser diente konnte er einfach ein und aus gehen wie es ihm beliebte. Er wusste, dass es gefährlich werden würde, aber er musste endlich mehr Informationen über ihren Feind bekommen und da Lucius Todesser war, hatte er sicherlich mehr Informationen zu der neuen Gefahr. Er musste es einfach versuchen, da er Layla helfen wollte und mit ein paar Informationen würde er hoffentlich weiter kommen. Der Schwarzhaarige sah sich um und lauschte. Seinen Zauberstab hielt er in der Umhangtasche fest umklammert, falls er diesen brauchen würde. Er galt schließlich als Verräter und als tot und ob Lucius inzwischen wusste, dass er noch lebte wusste er nicht. Sicherlich war es inzwischen schon durchgesickert und wenn er jetzt ganz viel Pech hatte - also wie immer eigentlich - könnte man ihn gefangen nehmen, oder direkt töten, aber so leicht würde er es ihnen nicht machen!

Severus betrat mit leisen Schritten den großen Salon mit dem großen Tisch, an dem die Todesser immer gesessen hatten und sah sich um. Noch war niemand zu sehen. Doch er wusste, dass jemand hier war. Er spürte es. Severus war vorsichtig und schließlich betrat noch jemand den Salon. Es war eine blonde Gestalt. Lucius Malfoy. Er war also hier. Gut! Severus räusperte sich, den Zauberstab weiterhin fest umklammert und sah den älteren Mann vorsichtig an, der sich zu ihm umdrehte und sich gewahr wurde, dass jemand in seinem Manor war. "Severus?", fragte Lucius und seine Augen weiteten sich vor Schreck.
"Lucius", erwiderte Severus und trat auf seinen alten Freund zu, während er den Zauberstab nicht los ließ, man durfte schließlich nicht unvorsichtig werden, das konnte schnell mal ins Auge gehen! Severus wusste, wie schnell es gehen konnte, dass man in Gefahr kam. Er durfte seine Deckung nicht vernachlässigen und vielleicht waren noch andere Todesser hier anwesend. Er durfte nicht gefangen genommen werden, oder gar getötet. Er musste doch Layla helfen und das konnte er nicht, wenn er selber starb.

"Ich dachte du bist tot." Ah ha, also war es doch nicht durchgesickert? Oder er schauspielerte nur. Das wusste er nicht so ganz. "Wie du siehst, lebe ich", antwortete Severus und behielt seinen alten Freund im Auge. "Wo sind Narzissa und Draco? Ist sonst noch jemand hier?", fragte er, da er erst einmal die Gefahren abchecken musste, ehe er irgendwas anderes machen konnte. "Draco ist nicht hier, Narzissa ist in der Küche.. und es ist auch sonst keiner im Haus", antwortete Lucius. Severus musterte ihn und nickte schließlich. "Das hoffe ich für dich, dich mit mir anzulegen ist nicht klug.. also ich bin nur hier, weil ich antworten will. Wer ist der neue Anführer der Todesser?", fragte der Schwarzhaarige und blieb wo er war. Er wollte alles im Blick haben und keine böse Überraschung erleben, denn er wusste, dass man ihm nicht mehr ganz so zugetan war, da er die Todesser verraten hatte und das ziemlich erfolgreich über die Jahre hinweg. "Ich weiß es nicht", antwortete der Blonde.

"Lüg mich nicht an, Lucius, du weißt, dass ich Legilimentik kann und das ziemlich gut", sagte er ernst und musterte ihn. "Ich weiß es wirklich nicht, ich habe mich nicht angeschlossen. Ich wollte meine Ruhe nach dem Tod des dunklen Lords", sprach er, doch so recht glaubte Severus ihm nicht. "dennoch musst du doch wissen, wer der neue Anführer ist, denn er, oder sie hat doch sicher versucht dich anzuwerben." Er sollte ihm keine Lügen erzählen. Severus merkte, wenn man ihn anlog und wann nicht. Zwar war er vielleicht nicht ganz so gut in Legilimentik wie es der dunkle Lord gewesen war, aber er war gut genug darin, um sowas zu erkennen. "Ich weiß es nicht, ehrlich. Ich habe ihn nie getroffen." Severus hob eine Augenbraue an. "Du willst mir nicht helfen. Gut, ich kann auch anders..", sprach er und zog seinen Zauberstab, den er auf Lucius richtete. Dieser wich zurück. "Ich dringe gerne in deine Gedanken ein, dann werden wir ja sehen, ob du wirklich nichts weißt, wie du sagst", sprach er und sah ihm in die Augen. Seine dunklen Augen bohrten sich in seine hellen und er war bereit dafür, die Gedanken aus ihm rauszuholen, wenn es sein musste!

Man sollte Severus nicht unterschätzen und auch nicht dumm kommen, er war ein fähiger Zauberer und das würde er auch beweisen! Er war kein Schwächling. Wenn Lucius sich mit ihm anlegen wollte, dann würde man ja sehen, wer hier den kürzeren ziehen würde, er sicherlich nicht so einfach! Er war hier, um Layla zu helfen und wenn Lucius ihm nicht freiwillig helfen würde, dann würde er eben Gewalt anwenden, denn einfach aufgeben war ganz sicher nicht sein Ding. Lucius legte sich da mit dem falschen an! "Lucius, was ist los?" Ach verdammt, da hatte seine Aufmerksamkeit zu lange auf seinen alten Freund gelegen, sodass er Narzissas Kommen nicht bemerkt hatte. "Severus? Du lebst!", stieß Narzissa hervor und Severus widmete sich nun ihr. "Zissa. Ja, wie du siehst.. dein Mann ist wohl nicht gewillt mir zu helfen und das obwohl ich alles getan habe um Draco zu beschützen", sagte er ernst zu ihr. Vielleicht konnte er sie ja eher erreichen, als Lucius, immerhin hatte er mit ihr damals den Unbrechbaren Schwur gemacht, um ihren Sohn zu beschützen.

"Um was geht es denn, Severus?", fragte die Blonde und sah zwischen Severus und ihrem Mann hin und her. "Darum, wer nun die Todesser anführt. Ich brauche Informationen", sprach er ernst und sah sie an, behielt Lucius aber im Blick, sollte er auf dumme Gedanken kommen, denn es konnte schnell gefährlich werden, auch wenn Lucius eigentlich nicht so stark war und Severus sich sicher war, dass er es mit dem Anderen aufnehmen konnte, aber man musste ja auch nichts provozieren. Er wollte nur Informationen und dann würde er gehen. So einfach war es zumindest in der Theorie. In der Praxis war es wohl leider nicht ganz so einfach, wie er es gerne hätte, dabei wollte er wirklich nur Informationen und keinen Ärger. Doch natürlich hätte er wissen müssen, dass es für ihn nie so einfach war und so auch dieses mal nicht. Narzissa warf einen Blick auf ihren Mann und Severus seufzte. Schön, dass keiner ihm helfen wollte. War wirklich klasse alles gerade wieder!

Auf nichts und niemanden konnte man sich verlassen. War ja auch eigentlich klar gewesen, aber von allen Todessern hatte er eben von den Malfoys am ehesten gedacht, dass sie ihm helfen würden, doch da hatte er sich geirrt. "Wir wissen es nicht, Severus, Lucius und ich wollen nichts mehr damit zu tun haben", sprach die Blonde schließlich. "Also wollt ihr mir wirklich erklären, dass ihr keine Ahnung habt?", fragte er und sah die beiden nicht gerade überzeugt an, da er ihnen nicht so ganz glaubte, doch was sollte er machen? Er wusste es ja schließlich nicht besser und hatte einfach gehofft, dass er der Wahrheit näher kommen würde. "Er ist gefährlich, wenn wir es sagen, wird er uns umbringen.." Ah ha na da kamen sie der Sache ja endlich mal näher! "Ich denke ihr schuldet mir noch etwas für Draco", sprach er und sah Narzissa dabei an, da er das Gefühl hatte, sie eher zu erreichen als Lucius. "Tu das nicht Zissy! Er hat uns verraten, wir schulden ihm rein gar nichts!", sprach Lucius.
Severus starrte Lucius an bei diesen Worten. "Das stimmt nicht, für Draco habe ich alles getan, damit er nicht in Gefahr gerät..", sagte er ernst und funkelte den Anderen wütend an, wegen dieser Unterstellung, die einfach unfair war!

"Lucius, Severus hat uns nie verraten, wir schulden ihm wirklich noch etwas..", sagte die Blonde und seufzte. "Ignotus Prince. Er ist gefährlich. Sehr sogar. Wenn rauskommt, dass wir ihn verraten haben..", sagte sie und Severus ruckte mit dem Kopf. Sein Onkel.. natürlich, wieso war er da nicht von selber drauf gekommen? "Keine Sorge, ich werde nichts verraten. Ich bin außerdem nun Anführer des Ordens, zumindest teile ich mir den Posten mit jemanden, wenn ihr Schutz braucht, lasst es mich einfach wissen", sprach er ernst und sah die Malfoys an. "Ich bin sicher, man kann da was tun.." Trotz allem wollte er ja nicht, dass sie sterben würden, also würde er ihnen helfen. Severus sah die beiden an und wollte dann gehen, denn nun hatte er ja die Information, die er hatte haben wollen und fuhr sich leicht durch seine Haare. Ignotus musste aufgehalten werden! Ha nun konnte er die Info zumindest auch an Kingsley geben, damit dieser wusste, gegen wen sie kämpften. Es brachte sie ein ganzes Stück weiter.

"Danke, Severus", sagte Narzissa ernst und der Schwarzhaarige nickte nur, da er nicht wusste, was er sonst sagen sollte. "Ich gehe dann nun", sagte er ernst und hielt den Zauberstab dabei weiterhin umklammert, sollten sie einen Hinterhalt planen. Bei Lucius war er sich da einfach nicht sicher. Er konnte den Anderen so schwer einschätzen, zumal er viel von seinem alten Glanz verloren hatte und das passte ihm natürlich nicht. "Wo bist du eigentlich jetzt, Severus?" Das wollte er doch nun nicht wirklich wissen, oder? "In Amerika." Wo genau musste er nicht sagen. "Wenn du willst kann man euch auch dort verstecken und ihr könnt dort ein neues Leben anfangen", sagte ernst und sah ihn an. "Ich weiß nicht, ich überlege es mir mal..", erwiderte der Ältere. Severus nickte und wandte sich dann um, ehe er das Manor verließ und zurück nach Ilvermorny wollte, da er noch viel zu tun hatte. Jetzt hatte er wenigstens einen Namen und das war mehr, als er vorher hatte. Er würde Ignotus fertig machen für das was er Layla angetan hatte so viel war sicher! Er würde damit nicht davon kommen! Nicht, wenn er da was gegen machen konnte! Er hatte Rache geschworen und die würde er auch durchziehen. Doch vorher musste er an das Gift kommen und ein Gegengift entwickeln, damit Layla endlich aufwachen würde.

So viel zu tun und am besten war es, wenn er sofort damit anfangen würde, ehe es zu spät sein würde. Der Lehrer apparierte schließlich nachdem er weit genug vom Manor entfernt war und kehrte zurück nach Marble City, von wo aus er zur Schule hoch gehen konnte, denn er musste einiges planen, wenn er Layla retten wollte. Sowas brauchte schließlich einen richtigen Plan!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://halfbloodprince.forumieren.com
 
Play with Fire
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Chicago Fire
» [Offiziell] Ressourcen (aus dem Organized Play) haben ein Verfallsdatum

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Halfbloodprince :: Ilvermorny :: Ilvermorny-
Gehe zu: