StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alastor „Mad-Eye" Moody
So März 18, 2018 3:36 pm von Severus Snape

» Kingsley Shacklebolt
Do März 08, 2018 10:18 pm von Severus Snape

» Cedric Diggory
So März 04, 2018 2:51 pm von Severus Snape

» Bill Waesley
Di Feb 27, 2018 11:28 pm von Severus Snape

» Regulus Arcturus Black
So Feb 25, 2018 2:53 pm von Severus Snape

» Horace Eugene Flaccus Slughorn
Sa Feb 24, 2018 3:15 pm von Severus Snape

» Charlie Weasley
So Feb 11, 2018 4:09 pm von Severus Snape

» Neville Longbottom
So Feb 11, 2018 2:52 pm von Severus Snape

» Dobby
Sa Feb 10, 2018 7:46 pm von Severus Snape


Teilen | 
 

 Draco Malfoy

Nach unten 
AutorNachricht
Severus Snape
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1505
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Draco Malfoy   Mi Nov 22, 2017 11:43 pm

Guten Tag,
ich wünsche euch noch einen wundervollen ersten Advent. Wenn auch recht spät. Nun beginnt die Vorweihnachtszeit und da habe ich weniger Zeit, also werde ich auch seltener updaten können. Es tut mir wirklich leid, aber ich hoffe auf euer Verständnis. Ich lade so schnell hoch wie ich kann, aber ich kann eben nicht mehr ganz so oft schreiben, wie ich gerne würde.

Ganz herzlichen Dank an AngelHawk, Andromeda Tonks, Karin Thaler, Nyxamera, Natalia Lupin, Autorin Ravenclaw, Millicent Lestrange und GothSatanAngel für die Reviews, ich habe mich unglaublich darüber gefreut!

So es ist passiert, ich habe die Übersicht verloren, wer sich was gewünscht hat. Das passiert wenn man es sich nicht notiert! Eigentlich käme nun Charlie Weasley, aber ich scheitere an dem Kapitel. Es ist echt schwer bei Charakteren, die man kaum kennt y.y daher ist das leider auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt und ich mache weiter mit Draco Malfoy, ich hoffe es gefällt euch!

Liebste Grüße

O

[align type="center"]________________________________________________ [/align]

Draco Malfoy stand unter einem großen Druck. Sein Vater war in Askaban und er hatte eine Aufgabe bekommen. Er sollte Albus Dumbledore töten. Nur war dies alles andere als einfach. Draco wusste, dass der dunkle Lord dies nur wollte, weil Lucius versagt hatte und sich erwischen gelassen hatte. Doch es war auch eine Ehre für ihn. Endlich konnte er zeigen was in ihm steckte. Er wurde auserwählt um Dumbledore zu töten. Er! Der Blonde war schon stolz darauf, auch wenn er arg nervös war, denn er wusste, wenn es ihm nicht gelang würde man ihn bestrafen und das sicher mit dem Tod. Deswegen war er auch in jeder freien Minute im Raum der Wünsche um das Verschwindekabinett zu reparieren. Er wusste, dass es die Chance dazu war, die Todesser nach Hogwarts zu holen und Dumbledore zu töten. Er musste es sein, aber die anderen Todesser konnten ihn beschäftigen. Er wusste, dass er es schaffen konnte. Er musste es schaffen!
Draco verzichtete dafür sogar freiwillig auf Quidditch und anderes, woran er Spaß hatte. Er benutzte Crabbe und Goyle als Wachen, damit niemand einfach so herein platzen konnte und damit man ihn nicht erwischen würde, wenn er gerade aus dem Raum kam. Es sollte schließlich keiner mitbekommen was er machte.
Es war stressig, aber er gab sich alle Mühe. Er wusste, dass man auf ihn zählte und das er es nicht versauen durfte. Also musste er sich einfach anstrengen und es schaffen. Auch wenn er sich nicht gut fühlte und schon recht blass geworden war. Die Zeit drängte, denn der dunkle Lord hatte wenig Geduld und so musste er sich nun mal beeilen und dieses Kabinett endlich fertig bekommen.
Draco sah sich nun im Raum der Wünsche etwas um. Es war schon spät und er würde heute sowieso nicht mehr fertig werden. Dieser Raum war wirklich faszinierend und er war vor allem so voll gestellt mit allerlei Sachen. Der Slytherin bemerkte einen großen Spiegel und näherte sich diesem neugierig. Den hatte er vorher gar nicht bemerkt. Er sah die großen, goldenen Buchstaben über diesem und sah sich diese näher an.
„NERHEGEB ZREH NIED REBA ZTILTNA NIED THCIN“, las er und fragte sich was es bedeutete. Als er in den seltsamen Spiegel sah, sah er nicht nur sich selber. Etwas war anders. Er war frei und musste keine Befehle annehmen. Er konnte selber entscheiden was er machen wollte und hatte eine Familie. Was genau zeigte dieser Spiegel? Die Zukunft? Falls ja wäre dies wirklich zu schön um wahr zu sein! Wenn er wirklich frei wäre und nicht mehr alles machen musste nur um seinem Vater zu gefallen, der ihn sehr unter Druck setzte. Wegen ihm war er auch indirekt ein Todesser geworden. Draco wandte sich vom Spiegel ab. So schön es auch war es zu sehen, er wusste, dass es nicht wahr werden würde und so brachte es ja auch nichts sich weiter im Spiegel zu verlieren, immerhin hatte er noch genug zu tun und darauf musste sich der junge Slytherin nun konzentrieren, wenn er nicht streng bestraft werden wollte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://halfbloodprince.forumieren.com
 
Draco Malfoy
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Halfbloodprince :: Harry Potter :: Nerhegeb-
Gehe zu: