StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alastor „Mad-Eye" Moody
So März 18, 2018 3:36 pm von Severus Snape

» Kingsley Shacklebolt
Do März 08, 2018 10:18 pm von Severus Snape

» Cedric Diggory
So März 04, 2018 2:51 pm von Severus Snape

» Bill Waesley
Di Feb 27, 2018 11:28 pm von Severus Snape

» Regulus Arcturus Black
So Feb 25, 2018 2:53 pm von Severus Snape

» Horace Eugene Flaccus Slughorn
Sa Feb 24, 2018 3:15 pm von Severus Snape

» Charlie Weasley
So Feb 11, 2018 4:09 pm von Severus Snape

» Neville Longbottom
So Feb 11, 2018 2:52 pm von Severus Snape

» Dobby
Sa Feb 10, 2018 7:46 pm von Severus Snape


Teilen | 
 

 Narzissa Malfoy

Nach unten 
AutorNachricht
Severus Snape
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1505
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Narzissa Malfoy   Sa Nov 25, 2017 11:49 pm

Guten Abend,
Wie immer einen ganz herzlichen Dank an Teska, Autorin Ravenclaw, Millicent Lestrange und GothSatanAngel für die Reviews, ich habe mich unglaublich darüber gefreut!

Liebste Grüße

O

[align type="center"]________________________________________________ [/align]

Narcissa Malfoy war ziemlich nervös. Sie war im Schloss unterwegs und suchte ihren Sohn. Wo war er nur? Überall lagen Trümmer, aber sie musste zu Draco. Was wenn ihm etwas passiert war? Nein, sie durfte nicht daran denken. Sie musste ihn finden und ihm durfte nichts passiert sein. Es durfte einfach nicht sein, dass ihm etwas passiert war!
Die Schlacht war pausiert und so hatte sie zum Glück Zeit zu suchen. Sie hätte es am liebsten wenn die Schlacht gar nicht mehr erst wieder aktiv werden würde. Es war einfach zu gefährlich für ihre Familie. Narcissa war es inzwischen egal, ob der dunkle Lord gewann, oder nicht. Sie war keine treue Anhängerin von ihm, sie war nicht einmal eine Todesserin, also sollte es ihr egal sein. Ihr Sohn und ihre Familie waren alles für sie und sie würde alles tun damit ihre Familie in Sicherheit war. Sie wusste, dass sie nicht mehr lange Zeit hatte, immerhin musste sie bald zu dem Lord, der auch sie an seiner Seite haben wollte, aber sie musste noch Draco vorher finden um sich davon zu überzeugen, dass er lebte und das es ihm gut ging. Die blonde Hexe wollte nichts anderes sehen. Sie wusste, dass in einer Schlacht Menschen starben, aber ihr Sohn durfte einfach nicht unter den Opfern sein! Sie wusste nicht mal wo genau sie war, aber sie suchte einfach weiter. Es war nicht so einfach hier jemanden zu finden und auch die helle Seite schien woanders zu sein, zumindest hatte sie bisher noch niemanden getroffen, was überaus seltsam war.
Doch darüber machte sie sich keine großen Gedanken. Es war nicht wichtig, ob jemand in der Nähe war, es war nur wichtig, dass sie Draco finden würde und das es ihm gut ging!
Sie blieb stehen, als sie etwas seltsames sah. Es war ein großer Spiegel, der arg mitgenommen aussah. Die goldenen, großen Buchstaben ließen sie stutzen und sie sich diesen nun näher an.
„NERHEGEB ZREH NIED REBA ZTILTNA NIED THCIN“, las sie, wusste aber nicht, was dies bedeuten sollte.
Die Hexe sah in den Spiegel, der schon an einigen Stellen kaputt war. Narcissa wich kurz zurück, als sie im Spiegel nicht nur sich selber sah, sondern auch Draco und Lucius an ihrer Seite. Sie waren vereint und glücklich. Der dunkle Lord hatte verloren, aber sie waren zusammen und das zählte. Was hatte es zu bedeuten, dass sie sowas in einem Spiegel sah? Das es wahr werden würde? Falls ja, sah sie der Zukunft positiv entgegen. Sie brauchte den dunklen Lord nicht, er brachte nur Leid und Unglück. Vor allem Draco gegenüber, der dank Lucius auch ein Todesser geworden war und Cissa wollte nur das es ihrer Familie gut ging. Wenn der dunkle Lord herrschen würde, würden sie sicher nicht wirklich glücklich werden und daher hoffte sie nicht mehr auf einen Sieg von ihm.
Sie lächelte und ließ den Spiegel hinter sich. Sie musste Draco finden und hatte keine Zeit dafür, ewig in diesen Spiegel zu sehen, auch wenn es schön war, was sie da sah.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://halfbloodprince.forumieren.com Online
 
Narzissa Malfoy
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Halfbloodprince :: Harry Potter :: Nerhegeb-
Gehe zu: