StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alastor „Mad-Eye" Moody
So März 18, 2018 3:36 pm von Severus Snape

» Kingsley Shacklebolt
Do März 08, 2018 10:18 pm von Severus Snape

» Cedric Diggory
So März 04, 2018 2:51 pm von Severus Snape

» Bill Waesley
Di Feb 27, 2018 11:28 pm von Severus Snape

» Regulus Arcturus Black
So Feb 25, 2018 2:53 pm von Severus Snape

» Horace Eugene Flaccus Slughorn
Sa Feb 24, 2018 3:15 pm von Severus Snape

» Charlie Weasley
So Feb 11, 2018 4:09 pm von Severus Snape

» Neville Longbottom
So Feb 11, 2018 2:52 pm von Severus Snape

» Dobby
Sa Feb 10, 2018 7:46 pm von Severus Snape


Teilen | 
 

 Severus Snape

Nach unten 
AutorNachricht
Severus Snape
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1505
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Severus Snape   Di Nov 28, 2017 6:44 pm

Guten Tag,
so es geht schneller weiter. Das letzte mal für dieses Jahr. Daher wünsche ich euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2018! Kommt alle gut und gesund rein!

Vielen dank für die lieben Reviews, die mich immer motivieren, weiter zu machen *__*
Das Kapitel hab ich faule Sau nun nicht selber geschrieben. Ich gestehe! :-D

Ich hatte einen Ghost-Writer. [link href="https://www.fanfiktion.de/u/Sev+Snape"]Sev Snape[/link]hat es geschrieben, in einer längeren [link href="https://www.fanfiktion.de/s/5a2036360001d0623882b8e6/6/a%E2%84%93wau%D1%95-"]Version[/link]
für mich stark gekürzt, weil ich meinen 500 Wörtern treu bleiben will :-D
Ihr dürft auch gerne mal darein lesen, wenn ihr es länger wollt und/oder wenn ihr Snape-Fans seid :-P


Gewünscht wurde der Herr von Karin Taler, ich hoffe es gefällt dir, auch wenn ich die Rechte an diesem Kapitel abtrete.

Liebste Grüße

Scar

[align type="center"]________________________________________________ [/align]

Es war schon spät und eigentlich sollte Severus schlafen, aber wie schon so oft zuvor konnte er einfach nicht einschlafen. Er hatte es versucht und er war wieder mal aufgeschreckt durch einen Albtraum. Das ging nun schon seit Jahren so. Es kam vor allem durch den Tod seiner großen Liebe Lily, aber auch vorher hatte es in seinem Leben nicht wirklich viel gutes gegeben. Entweder sein Vater war daran Schuld gewesen, oder die Rumtreiber. Allen voran James Potter und Sirius Black, die beiden Quälgeister aus seinem Jahrgang mit ihren Bewunderern. Er hasste sie allesamt. Sie hatten ihm sein Leben zur Hölle gemacht, dabei hatte er gehofft, dass es für ihn besser werden würde, wenn er endlich nach Hogwarts kam, aber die Hoffnung hatte man ihn recht schnell genommen.
Er hatte Fehler gemacht, er hatte sich den Todessern angeschlossen und die Prophezeiung gehört und weitergegeben, was er sehr schnell bereut hatte. Auch Dumbledore hatte Lily nicht retten können. Obwohl er ihn darum gebeten hatte und ihm versprochen hatte alles dafür zu tun und wozu?
Der Tränkemeister lief mit wehendem Umhang durch das Schloss, ohne ein Ziel vor Augen, aber da er sowieso nicht schlafen konnte, konnte er auch patrouillieren. Einige Schüler erwischte man ja auch mal öfter in den Gängen obwohl Nachtruhe war. Das schien einige aber nicht wirklich zu kümmern.
Der Hauslehrer von Slytherin war in der Nähe der Bibliothek als ihm eine Tür auffiel, die nur angelehnt war. Mit leicht gerunzelter Stirn trat er auf diese Tür zu und öffnete sie. Seine dunklen Augen suchten den Raum ab, doch außer Tische und Stühle die an eine Wand geschoben wurden konnte man hier nicht viele erkennen. Nur einen alten, großen Spiegel. Dieser weckte jedoch die Aufmerksamkeit des Zaubertranklehrers und so trat er an diesen Spiegel.
„NERHEGEB ZREH NIED REBA ZTILTNA NIED THCIN“, stand in goldenen Lettern über diesem Spiegel und Severus verstand was es hieß. Er war schließlich nicht auf dem Kopf gefallen und wusste was der Satz bedeutete.
Sein Herz pochte in seiner Brust als er nun in den Spiegel sah. Er sah nicht nur sich selber, er sah Lily an seiner Seite. Seine Lily, die er verloren hatte, weil er sie Schlammblut genannt hatte und die ihm dies nicht verzeihen konnte. Sie war mit seinem Erzfeind James Potter zusammen gekommen und hatte einen Sohn mit ihm. Harry. Der Junge, der ihre Augen vererbt bekommen hatte. Es schmerzte ihn jedes mal, wenn er in diese Augen sah. Lily. Sein Herz schmerzte und er konnte nicht den Blick von ihr wenden. Sie sah wunderschön aus. Er streckte seine Hand nach ihr aus, doch seine Finger berührten nur das kalte Glas. Wie sehr wünschte er sich, dass sie am Leben wäre und das sie an seiner Seite wäre und doch konnte er nur noch seine Fehler wieder gut machen und ihren Sohn für sie beschützen. Das war seine Aufgabe, die Dumbledore ihm gestellt hatte und die er so gut er konnte erfüllen würde. Das war er Lily schuldig. Nach einer Weile wandte er sich vom Spiegel ab. Es brachte auch nichts, wenn er nun ewig hier bleiben würde, auch wenn es seine Sehnsucht ein wenig linderte. Er durfte sich nicht in diesem Spiegel verlieren, immerhin hatte er noch eine Aufgabe zu erfüllen. Schweren Herzens verließ er den Raum und machte sich auf dem Weg zurück in die Kerker.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://halfbloodprince.forumieren.com
 
Severus Snape
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Halfbloodprince :: Harry Potter :: Nerhegeb-
Gehe zu: